Mein Bild

Photographer, addicted to blackandwhite (mostly analogue) photography and alternative techniques, work in IT, Qualitymanagement, love my dog Giacomo and TESLA - what a car!

Sonntag, 29. Juli 2012

Caffenol C-L


Mein erster Versuch mit Caffenol C-L Entwickler. Ich hätte etwas weniger Korn erwartet. Aber das hängt wohl auch stark vom verwendeten Film ab.

Linhof Technika III
Schneider Kreuznach Angulon 1:6,8/120
Film: Spürsinn G50 Typ 3
Format: 4X5 inch (crop)
Developer: Caffenol-C-L
Na2CO3: 16 g/l
Ascorbic acid: 10 g/l
Instant Coffee: 40 g/l
Potassium Bromide (KBr): 1,5 g/l
20°C / 68°F
Presoak: 5 mins
Dev. time: 70 mins
Agitation: Continuous gentle agitation for the first 30 secs
then 4 inversions @ 2-4-8-16-and 32 minute markers

Das Caffenol Rezept stammt von Reinholds Caffenol-Blog. Danke Reinhold!


Reinhold hat auf Flickr einen Kommentar zu meinem Foto gemacht, den ich hier ergänzend veröffentlichen möchte: 

Hallo Thomas,
das ist faszinierend. In deinem Blog schreibst du, dass du weniger Korn erwartet hättest. Meine Rezepte und Zeiten sind vor allem für erhöhte Empfindlichkeit gedacht, ein Gewinn von 1 - 2 Blendenstufen ist die Regel. Natürlich wird das Korn dadurch grober. Für Nennemfindlichkeit sollten bei Caffenol-C-L ca. 30 - 40 Minuten Entwicklungszeit reichen. 1,5 g/l Kaliumbromid scheint mir auch viel zu sein, aber ich weiß nicht ob Großformat eher zu ungleichmäßiger Entwicklung neigt. Bei mittelempfindlichem Film reichen sonst ca. 0,5 g/l KBr. Da gilt, so wenig wie möglich, so viel wie nötig.


Liebe Grüße aus Heidelberg - Reinhold

Keine Kommentare: