Mein Bild

Photographer, addicted to blackandwhite (mostly analogue) photography and alternative techniques, work in IT, Qualitymanagement, love my dog Giacomo and TESLA - what a car!

Dienstag, 22. Februar 2011

Jonathan Luckhurst

Heute bin ich auf den Fotografen Jonathan Luckhurst gestossen - und ich bin tief beeindruckt von seiner Arbeit. Ich habe das Portfolio im britischen Fine-Art Fotogafiemagazin Ag entdeckt. Jonathan Luckhurst ist in der aktuellen Ausgabe vertreten.

MUDBANK V © Jonathan Luckhurst


Jonathan Luckhurst fotogafiert filmbasiert, und er entwickelt seine Bilder in der analogen Dunkelkammer. Die Prints sind von herausragender Qualität. Sein Interesse gilt den verschiedenen Kulturen - wobei er an deren Similaritäten und nicht an den Gegensätzen interessiert ist. Das Offensichtliche interessiert ihn nicht. Er sucht die versteckten Ähnlichkeiten. Deswegen anonymisiert Jonathan Luckhurst die Szenen komplett. Nichts deutet darauf hin wo die Aufnahmen gemacht wurden. Die Menschen sind nur als Silhouetten erkennbar. Um dieses Ziel zu erreichen fotografiert er entweder mit langen Belichtungszeiten, oder er wählt einen Standort aus grosser Distanz. 

CRICKET © Jonathan Luckhurst

Mit seinen Aufnahmen kreiert er eine ganz eigene, geheimnisvolle und entrückte Welt. Das ist ein interessanter Punkt. Denn ich finde, als Fotografen sollten wir unsere eigene Sicht der Welt schaffen - und genau das tut Jonathan Luckhurst.

Keine Kommentare: